Ausstattung einer Betonzisterne

Zisternenkonus mit integriertem Filtersystem
Zisternenkonus mit integriertem Filtersystem und Überlaufsiphon

Moderne Regenspeicher aus Beton werden in der Regel bereits mit den Öffnungen für die Rohranschlüsse ausgeliefert. Die Durchführungen sind mit Spezialdichtungen ausgestattet, die vor allem das Eindringen von Wasser von außen verhindern sollen, damit das Wasser im Regenwasserspeicher nicht verschmutzen kann und die KG Rohre einfach angeschlossen werden können.
Betonbehälter bis ca. fünf Kubikmeter Fassungsinhalt werden meistens mit fertig aufgemörteltem Konus ausgeliefert, oft auch schon mit der kompletten Verrohrung und Filtertechnik. Bei Behältern, die größer als 5 Kubikmeter sind, mörtelt man den Konus vor Ort auf den Behälter. Brunnenschaum wird auch gerne verwendet.Bei der Auswahl des Filtersystems sollte unbedingt auf die Einhaltung der 4 Reinigungsstufen (Zisternenfilter, beruhigter Zulauf, Überlaufsiphon und schwimmende Ansaugarmatur) geachtet werden um anschließend sauberes und geruchsneutrales Regenwasser zu nutzen.

Wichtig ist auch die Abdeckung, welche begehbar, PKW-befahrbar oder sogar LKW-befahrbar erhältlich ist. Neben der Belastbarkeit sollte auch bedacht werden, dass Betondeckel sehr schwer sind. Wurde eine Zisterne mit integriertem Filter gewählt, so muss dieser schwere Deckel zur Wartung geöffnet werden. Daher bieten einige Hersteller begehbare Deckel aus Kunststoff an, was die Wartung erheblich erleichtert, oder man nutzt einen vor der Zisterne installierten Erdfilter, der separat gewartet werden kann.

Veröffentlicht am